Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Art.Nr.: APC-SYBTU1-PLP
Hersteller: APC
Leistung: 692 VAh
Designlife: Bis 5 Jahre
Garantie: 1 Jahr

276,24 € zzgl. MwSt.
328.73 € brutto
Gewicht 25.5 kg

Art.Nr.: SYBTU1-PLP-HQ
Hersteller: ZDIS
Leistung: 692 VAh
Designlife: Bis 10 Jahre
Garantie: 3 Jahre

236,00 € zzgl. MwSt.
280.84 € brutto
Gewicht 27.644 kg

Art.Nr.: SYBTU1-PLP-AT
Hersteller: ZDIS
Leistung: 692 VAh
Designlife: Bis 5 Jahre
Garantie: 2 Jahre

185,00 € zzgl. MwSt.
220.15 € brutto
Gewicht 22.94 kg

APC SYBTU1-PLP Batterie für:

  • APC Symmetra PX (alte Version mit 10kVA Powermodulen)
  • APC Smart-UPS VT
  • APC MGE Galaxy 3500

Wie ist die SYBTU1-PLP zu erkennen?

An der Front oben rechts an der Batteriekasetten befindet sich der weiße Seriennummernaufkleber (ca. 1 x 4 cm). Dort ist auch die Partnumber aufgedruckt: "SYBTU1-PLP". Darunter ist in heller Schrift bei schwarzem Hintergrund aufgedruckt: "BATTERY UNIT".

SYBTU1-PLP V66 und SYBTU1-PLP C10 nicht mischen!

Bei den Originalersatzteilen von Schneider Electric oder Austauschkasetten von ZDIS ist je nach bestückten Batterien an der Front oben links angegeben: "V66" oder "C10". Diese beiden Versionen dürfen in einem Gerät nicht gemischt verbaut werden.

Lebenserwartung APC SYBTU1-PLP und ZDIS SYBTU1-PLP-AT: Bis 5 Jahre

In der Standardversion werden Batterien mit einer Lebenserwartung von bis zu 5 Jahren nach EUROBAT verwendet. Dies ist ein im Labor ermittelter Wert unter optimalsten Bedingungen. Bei klimatisierter Umgebung ist im produktiven Betrieb eine Lebenserwartung von 4-5 Jahren realistisch. Werden die Batterien über Ihre Lebenderwartung hinaus betrieben, kann dies zu Schäden an der USV führen. Die Batterieblöcke in der USV können sich aufblähen und damit Elektrolyt entweichen. Bei einem Stromausfall steigt die Wahrscheinlichtkeit, daß die von der USV geschätzte Laufzeit (estimated runtime) deutlich unterschritten wird und eine Notabschaltung der Last eingeleitet wird.

Lebenserwartung ZDIS SYBTU1-PLP-HQ : Bis 8 Jahre

In der HQ-Version (High Quality/LongLife) werden Long-Life-Batterien verwendet. Bei klimatisierter Umgebung steigt die Lebenserwartung auf bis zu 8 Jahre nach EUROBAT.

Lebenserwartung bei über 25° C

Liegt die Betriebstemperatur der Batterien (nicht Umgebungstemperatur) über 25° Celsius, vermindert sich die Lebenserwartung.
Faustformel:
Erhöhung der Batterietemperatur um 10° C => Reduzierung der Lebenserwartung der Batterien um 33 bis 50 %. Erhöhung der Batterietemperatur um 20° C => Reduzierung der Lebenserwartung der Batterien um 75 %.

Vorgehensweise Batterietausch

1: Schalten Sie die USV in den Bypassmodus.
2: Entnehmen Sie alle Batterien in einer waagerechten Reihe. (4 Stück nebeneinander, Ausnahme: einige Modelle der Smart-UPS VT-Reihe
3: Am LCD-Display der Bedieneinheit erscheint mit ca. 10-20 sec. Verzögerung: "Battery decreased"
4: Legen Sie in die geleerten Schächte neue Batteriemodule ein.
5: Am LCD-Display der Bedieneinheit erscheint mit ca. 10-20 sec. Verzögerung: "Battery increased"
6: Verfahren Sie mit den übrigen Reihen ebenso.
7: Am Bedienfeld finden Sie oben links den Menüpunkt: "Control". Dort starten Sie den "Self-Test". Dieser ist nach ca. 20 sek. abgeschlossen.
8: Wurde der Self-Test positiv abgeschlossen, führen Sie die USV aus dem Bypass in den Normalbetrieb.
9: Verpacken Sie die alten SYBTU1-PLP so, wie Sie die neuen Batterien erhalten haben.
10: Verzurren Sie die alten Batterien mit der Palette, so dass diese beim Transport nicht von der Palette rutschen können.
11: Melden Sie sich bei uns, wir veranlassen die Abholung

Achtung beim Batteriewechsel !

Führen Sie die neuen Batterien in den Schacht. Die letzten 5 cm schieben Sie die Batteriekasette vorsichtig (!) ein. An der Batteriekasette befindet sich ein schwimmend gelagerter, mehrpoliger Stecker, der sich um einige mm nach links/rechts und oben/unten bewegen läßt. Dieser kontaktiert mit dem Gegenstück auf der Backplane in der USV. Mit Einsatz von Gewalt können Sie die Backplane beschädigen. Dies kann zu sehr hohen Schäden führen. Beim Design der Geräte wurden die Toleranzen sehr klein gehalten. Lässt sich trotz mehrmaligen Versuch eine SYBTU1-PLP nicht ganz in einen Schacht einführen, so versuchen Sie es in einem anderen Schacht!

Go Green !

Bei der SYBTU1-PLP-AT und SYBTU1-PLP-HQ sparen wir wertvolle Recourcen - jedoch nicht an der Qualität. Die Stahlblechkasette wird bei uns wiederverwendet. Die Batterieblöcke werden jedoch ersetzt. Ebenso alle Brücken, mit denen die Batterieblöcke intern verbunden werden. Der Codierwiderstand (C10) und Temperaturfühler wird geprüft und ggf. ersetzt. Alle verbauten Batterieblöcke werden vor dem Zusammenbau voll geladen und nach dem Leitwert selektiert! Der Aufwand ist für uns sehr groß. Aber nur eine `schlechtere` Batterie von z. B. 256 Blöcken kann zu einem Fehler führen. Dies würde mit Fehlerlolalisierung, Versand, etc. bei Ihnen und uns Kosten verursachen. Wir wollen das nicht und geben alles, mögliche Fehler bereits bei der Montage zu erkennen und zu beseitigen. Dies ist der Grund, warum wir auf eigene Produkte die Garantie verdoppeln.
* Alle Preise zzgl. MwSt. und Versandkosten.